Katze, Hund & co.: Soll ich oder soll ich nicht!?

Katze, Hund & co.: Soll ich oder soll ich nicht!?

Katze, Hund & co.: Soll ich oder soll ich nicht!?

Der Mensch und das Tier: ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Sie brauchen uns und wir brauchen sie. Unsere Lieblinge erfüllen eine wichtige Aufgabe, ob Katze, Hund, Hase oder Wellensittich, von hamsterklein bis pferdegroß:

Der Mensch und das Tier: ein gegenseitiges Geben und Nehmen. Sie brauchen uns und wir brauchen sie. Unsere Lieblinge erfüllen eine wichtige Aufgabe, ob Katze, Hund, Hase oder Wellensittich, von hamsterklein bis pferdegroß: Sie sind für uns wichtig und ermöglichen in der Beziehung einen gegenseitigen Aufbau von Sozialkompetenz. Sie helfen uns, den Alltag mit guter Laune zu verbringen und im Hier und Jetzt zu leben. Wir übernehmen Verantwortung, sind nicht allein und haben einen Freund, der eine andere Sprache spricht, ob er bellt, schnurrt oder singt. Durch Katzen lernen wir zB. was Durchsetzung, selbständige Lebensart sowie Sensibilität bedeutet.
Wir werden euphorisch begrüßt oder mit Slalom zwischen unseren Beinen jeden Tag treu begleitet. Und es ist wie ein Zauber: jeden Tag zaubern uns unsere Mitbewohner ein Lächeln ins Gesicht, sie entschleunigen unseren Tag wunderbar und die Einsamkeit ist weg.

In zahlreichen Schulen, Pflegeheimen und sogar Krankenhäusern auf der ganzen Welt unterstützen Tiere die Menschen. Bei Stress und Aggressionen wirken die Tiere wie ein Seelenpflaster, auch als Dienstleister bzw. Arbeitstier bei Polizei, Bundesheer, Rotes Kreuz, als Blindenhund usw. sind sie unsere Helden. In Österreich wohnen ca. 3,2 Millionen Haustiere wie auch mehrere Millionen Nutztiere.

Besonders für Kinder ist das Zusammenleben mit Tieren eine Bereicherung. Sie lernen auf andere Rücksicht zu nehmen, den tierischen Freund so zu begleiten, dass er überleben und sich wohl fühlen kann, die empathische Entwicklung und die in­di­vi­du­elle Persönlichkeitsentwicklung werden gefördert. Kurz, sie haben einen positiven Einfluss auf unser Leben. Und wir können das gleiche für unsere Tiere tun und vieles zurück geben, indem wir unsere Lieblinge tiergerecht halten.

Ob als Kind oder erwachsene Person, wir sollten bereit sein, vieles über tierische Welten zu erfahren und andere Perspektiven zu entdecken. Ob Fisch, Katze oder Hund, jede Familie oder Single sollte sich auch bezgl. Zeitfaktor und Umgebung sehr gut überlegen, wie sich das neue Familienmitglied wohl fühlen kann, und zwar sein Leben lang. Denn so wie auch jeder Mensch einzigartig ist, ist es auch jedes Tier, keines ist so wie das andere. Auch unsere zukünftigen Lieblinge haben Gefühle und Bedürfnisse!

Ich unterstütze sie gerne bei Ihrer Planung einem Tierfreund ein neues Zuhause zu geben.